Pelješac

Eine einzigartige Weingeschichte des Südens, die seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben wird, werden Sie auf der Halbinsel Pelješac erleben. Durch die Gnade des warmen Sonnenscheins verstärkt, bieten die Weinberge von Pelješac bekannte und hervorragende Weinesorten Dingač und Postup. Eine starke Erfahrung der Weinbautradition wird dank zahlreicher Weinstraßen, Weinplantagen und Tavernen ermöglicht.

Die Grundlage für Ihre Reise durch Pelješac sollte die steinerne Stadt Ston sein. Machen Sie einen Spaziergang auf der europäischen Version der Chinesischen Mauer. Mit ihrer Länge von 5,5 Kilometer und Höhe von 5 bis 10 Meter hat sie den Zugang zur berühmten Republik Ragusa verteidigt. Mit 45 Türmen und Festungen angereichert, ermöglicht sie Ihnen einen spektakulären Blick auf die Saline von Ston, die auch durch die Mauer geschützt war. Das Meersalz wird immer noch in der traditionellen Weise hergestellt und die Ernte wird im Zeitraum von Juli bis September zu einer echten Touristenattraktion. Die Saline ist demzufolge eine obligatorische Haltestelle!

Probieren Sie die Austern, die frisch aus dem klaren Meer der Bucht von Mali Ston gefischt wurden. Essen Sie sie roh, mit ein paar Tropfen Zitronensaft und genießen Sie ihre beruhigende und erfrischende Eigenschaften, die als Aphrodisiakum bekann sind! Überall auf der Welt wird mit Austern Weißwein serviert, während in Ston die Austern mit autochthonen Rotweinen Dingač und Postup gepaart werden.

Fahren Sie nach Norden und Sie werden in die Wiege der Seeleute, die Stadt Orebić, ankommen. Die historische Geschichten der Kapitäne widerspiegeln sich in steinernen Palästen und Villen, deren Fassaden häufig hinter den exotischen Pflanzen aus aller Welt versteckt sind. Entdecken Sie die Zuflucht der Seeleute in einem Spaziergang durch das Maritime Museum und erfahren Sie mehr über die Lebensweise der Kapitäne stürmischer Ozeane aus Orebić!

Fahren Sie weiter bis zum Franziskanerkloster Unserer Lieben Frau von den Engeln, die der Legende nach die Matrosen bei der Abreise und beim Rückkehr von einer Reise mit dem Martinshorn begrüßten. Die Franziskaner antworteten vom Land mit den Kirchenglocken. Innerhalb der Mauern bewahren die Kirche und das Kloster ein wertvolles historisches Erbe, aber sogar ihre Außenseite hat einen unschätzbaren Wert. Um darin zu genießen, machen Sie einen Spaziergang bis zur barocken Loggia, die einen unvergleichlichen Blick auf das Mittelmeer bietet: der Kanal von Pelješac und die Inseln Korčula, Mljet und Lastovo.

Es ist eine besondere Freude, Pelješac zu besuchen. Dies ist eine Halbinsel, auf der man sich in Harmonie mit der Natur in einer Reihe von Campingplätzen ausruhen kann: Camping Nevio, Camping Adriatiq, Camping Antony Boy, Camping Ponta, Camping Vala, Camping Glavna Plaža oder Camping Perna. Hier können Sie durch kulinarische Wasser segeln, Rotwein mit Austern kombinieren und sich den Geschichten von den Abenteuern der damaligen Seeleute überlassen.