Inland Istriens

Die samtigen Hügel, die durch die Täler von Bächen und Flüssen durchrtrennt sind, die geheimnisvollen Höhlen, die zwischen den steinernen Städtchen versteckten Weinstraßen und die von eindrucksvollen mittelalterlichen Mauern umgebenen Dörfer mit der einheimischen Küche und der Gastfreundschaft seiner Bewohner werden Ihnen alle Geheimnisse des Vergnügens von Inland Istriens aufdecken.

Inland Istriens ist eine seltene Mittelmeerregion, in der Sie die milden grünen Wälder, das reiche historische Erbe und die fast irrealen Aussichten genießen können. Die zahlreichen Buchten und Hügel haben Siedlungen geschaffen, in denen Sie die Lebensweise istrischer Menschen kennenlernen und die Tradition istrischer Dörfer erforschen können.

Das Herz Istriens wird von Pazin behütet. Pazin ist der Sitz der Gespanschaft Istrien und alle Straßen von der Küste Istriens aus führen dahin. Es wurde auf steilen Klippen über eine tiefe Grube gebildet, auf dem Platz, wo sich auch das Schloss befindet, von dem aus einstmals die Grafschft verwaltet wurde. Heute ist dieses Schloss in ein Museum umgewandelt worden, in dem heute, unter anderem, die alten istrischen Glocken aufbewahrt sind. An der Klippe der Pazin-Schlucht liegt die Schönheit der Karsthydrologie, in die der französische Schriftsteller Jules Verne die Handlung seines Romans Mathias Sandorf gesetzt hat. Den Charme dieses herrlichen Abgrunds und des mittelalterlichen Schlosses auf den Klippen können Sie durch ein Abenteuer an der Seilrutsche erleben. Sie wird Sie über die Schlucht bis zu einem Aussichtspunkt bringen, wo Sie diesen Moment durch eine Fotografie verewigen lassen können. Wenn Sie kein Liebhaber der Höhen sind, aber trotzdem das Geheimnis der Pazin-Schlucht erleben wollen, erfahren Sie das Speläoabenteur in der Pazinčica-Schlucht und ihrer verlockenden unterirdischen Natur.

Wenn Sie von Pazin nach Norden fahren, werden Sie nach Motovun kommen, eine befestigte Stadt in der Mitte des Waldgebietes, die sich auf einem Hügel mit Blick auf das Tal des Flusses Mirna befindet und von Weinbergen und Olivenhainen umgeben ist, weshalb sie als eine der malerischsten mittelalterlichen Städte in dieser Region gilt. Die von der Vergangenheit inspirierten Stadtmauern werden Ihnen ein Gefühl von Komfort, Erfüllung und Frieden geben. Machen Sie eine Pause in der Stadtloggia mit dem Blick, der sich von dem Berg Učka über den Wald des Hl. Marko (das größte Biotop der weißen Trüffeln) und des friedlichen Flusses Mirna, bis zur Küstenlandschaft von Novigrad erstreckt.

Wenn Sie sich dazu entschliessen, das Inland dem fruchtbaren Tal des Flusses Mirna stromaufwärts zu folgend und zu erforschen, werden Sie Buzet die Stadt der Trüffel, die einzigartige Frucht dieses reichen Landes, erreichen. Der Wald in der Nähe von Buzet ist die Heimat vom vergrabenen Schatz – den istrischen weißen und schwarzen Trüffeln. Dem Trüffel zu Ehren werden jedes Jahr im September und Oktober Tage der Trüffel organisiert, wo Sie typische istrische Gerichte mit Trüffel genießen können. Zögern Sie nicht und beginnen Sie Ihre Suche nach dem vergrabenem Schatz mit den Familien, die Sie in die Jagd führen und die Geschichte der Trüffel erzählen werden!

Nachdem Sie in Buzet Trüffel probiert haben, fahren Sie weiter nach Hum, einer Stadt, die der Legende nach in der Zeit entstand, als die Riesen ihre Siedlungen im Tal des Flusses Mirna bauten und mit dem übriggebliebenen Stein schließlich auch Hum gebaut haben. Obwohl sie die kleinste Stadt der Welt ist, stellt Hum ein berühmtes kulturelles, sportliches und kulinarisches Zentrum Istriens dar. Seit Kurzem trägt sie auch den Namen Stadt der Biska, ein Schnaps aus weisser Miestel, dessen Originalrezept gerade aus Hum stammt. Zu Ehren der Biska, findet Ende Oktober eine Schnapsausstellung statt, wo bekannte Hersteller aus Istrien um den Titel der besten Biska kämpfen. Verwöhnen Sie Ihren Gaumen mit einem Tropfen Biska und entdecken Sie, warum Hum zusammen mit Roč das Zentrum der glagolischen Schrift sind. Machen Sie einen Spaziergang entlang der Alee der Glagoliten, der Gedenkestätte der glagolischen Schrift, die sich auf einem 7 km langen Weg von Roč nach Hum erstreckt und 11 Merkmale der glagolischen Schrift in Istrien beinhaltet.

Nur ein paar Kilometer westlich von Motovun befindet sich Grožnjan, noch eines von den Städtchen auf den Hügeln, von dem aus sich eine erstaunliche Aussicht auf den ruhigen Fluss Mirna erstreckt. Grožnjan lebt und atmet Kunst, voll von Ateliers und Werkstätten für Malerei, Theater und Musik, die in den Sommermonaten ihren Höhepunkt erreichen. Die Straßen und Plätze dieser Stadt werden dann zu einer großen kulturellen Bühne. Wenn Sie Grožnjan auf seine eigene Weise erleben wollen, dann ist Juli die ideale Zeit für Ihren Besuch!

Wenn Sie von Pazin in Richtung Süden fahren, werden Sie nach Žminj kommen, der alten Kreuzung aller Wege Istriens. Diese Stadt, deren Häuser noch immer ihre autochthonen Fassaden erhalten haben, strahlt die Wärme von echtem antikem Zuhause aus.

Wenn Sie weiter nach Süden fahren, wird Sie der Weg zu Svetvinčenat bringen, einer Stadt, die nach seinem Schutzheiligen benannt wurde, dem spanischen Märtyrer Hl. Vinzenz und nach gleichnamiger Abtei, um die sich die Stadt entwickelt hat. Entdecken Sie das Schloss Grimani, ein berühmtes venezianisches Gebäude! Legen Sie Ihr Ohr an seine Steinmauern und hören Sie ihrer Geschichte von venezianischen Adligen, Soldaten und Händlern zu!

Den Tag auf einem der vielen Rad- und Wanderwegen zu verbringen, ist die perfekte Weise, Inland Istriens entdecken und kennenzulernen. Die ideale Wahl dafür ist die Parenzana, die ehemalige Schmalspurbahn, die in einen Rad- und Wanderweg umgewandelt wurde und durch unberührte und von Wäldern und Wiesen umgebene Orte verläuft. Vergessen Sie ihre Taschenlampen nicht! Die Tunnel auf diesem Weg sind in voller Dunkelheit. Diese historische Bahn ist heute als Parenzana – der Weg der Freundschaft und Gesundheit bekannt und vernetzt die ganze Schönheit von Inland Istriens, die Wälder und Bäche, die geheimnisvollen Kirchen und Ruinen mit den Tavernen und Weinkellern, wobei sie auf einem mehr als 120 km langen Weg Freundschaften und Bekanntschaften knüpft.

Bei Ihrem Besuch in Zentralistrien werden Ihre Geschmacksnerven nicht enttäuscht werden. Es ist ein Paradies für Feinschmecker, die den Geschmack der authentischen istrischen Küche und die Gerichte mit Trüffel, Spargeln, istrischem Rind und Saisonpilzen lieben. Das istrische kulinarische Erlebnis wird mit göttlichem Olivenöl und hochwertigen Weinen, von Malvasier bis zum Terrano, abgerundet, wodurch jeder Teller harmonisch ergänzt wird.

Belohnen Sie sich mit einem Urlaub in Istrien! Beginnen Sie Ihre Suche nach unberührter Natur und mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten von Zentralistrien. Entdecken Sie die abgelegenen Gutshöfe, Weinkeller und Tavernen. Geben Sie sich der perfekten Kombination des ländlichen Lebens und der modernen Zeit hin, wodurch Sie die weithin bekannte Leichtigkeit des Seins in Istrien fühlen werden!